HTC EVO 3D S-OFF: Bootloader knacken

Anbei eine kleine Stichpunktliste wie man ein HTC Evo 3D erfolgreich rootet. HTC hat hier mal wieder reichlich Steine in den Weg gelegt. Ich kann das nicht gerade nachvollziehen.

Update: die Seite unlimited.io hat leider dicht gemacht. Die genaue Anleitung oder die Datei habe ich bedauerlicherweise ebenfalls nicht mehr vorliegen.

Vorab: Ich übernehme hier weder Support noch Haftung. Ich setze hier Kenntnisse im Flashen von Android Geräten voraus! Dies ist nur eine kleine Zusammenstellung von Punkten wie es bei mir funktioniert hat. Bei anderen Bootloadern können durchaus Probleme auftreten.

Ausgangszustand meines Evo 3D:
Bootloader: Shooter_u  PVT  SHIP S-ON RL    Hboot-1.53.0007

So bin ich vorgegangen:
1. Zunächst auf HTCdev anmelden und die Datei für das EVO 3D (EMEA) herunterladen. Dann mit Fastboot freischalten:
fastboot oem get_identifier_token
fastboot flash unlocktoken Unlock_code.bin

2. Ubuntu 12.04.5 i386 LiveDVD brennen (ubuntu-12.04.5-desktop-i386.iso)
3. JuopunutBear für Ice Cream Sandwich (ControlBearRelease_shooter_u_GB_WIN.zip) downloaden, entpacken und auf Stick kopieren. Nach Anleitung vorgehen + WireTrick durchführen (Achtung: Nix für schwache Nerven). Durch ein Exploit wird der Bootloader S-OFF gesetzt

4.  4EXT Recovery Touch installieren und Backup der ‚Stock ROM‘ machen. Alternativ bekommt man die ICS Stock Rom auch hier noch her.

5 (optional): wer will kann noch ein downgrade des Bootloaders auf 1.49.0007 mit der PG86IMG.zip (Stock Gingerbread ROM) machen. Das wird z.B. für Cyanogen Mod benötigt. Wobei ich euch sagen muss, das Cyanogen Mod auf den EVO nicht gut läuft, viele Probleme gerade mit der Kamera verursacht und die 3D Funktionalität verloren geht. Weil Typisch HTC, die Treiber nicht freigegeben wurden. Kann ich nicht empfehlen.

Grüße Martin,
Admin PFVF.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.