CPU passiv kühlen

Der Standard-Kühler, der bei vielen CPUs mitgeliefert wird, reicht zwar für den Prozessor selbst völlig aus, produziert aber nicht selten ein nerviges Geräusch durch besonders hohe Drehzahlen. Ich möchte hier mal eine Alternative dazu vorstellen.
shadow8

Der Boxed Lüfter meines AMD Phenom II X6 1040T drehte nicht selten bei ca 4000-5000 u/min. Man konnte schon am Geräusch erkennen, wie hoch circa die CPU-Auslastung war. Im Vergleich zu anderen CPU-Kühlern war der Boxed Lüfter geradezu mickrig. Wenn man es aber mal positiv betrachten möchte: der kleine Lüfter war sehr leicht, übt keinen besonders große Hebelkraft auf die CPU aus und (darf man auch nicht vergessen) er verdeckt keine RAM Slots!

Hardwareseitig hat sich eigentlich nicht viel verändert, außer das der Arbeitsspeicher auf nun insgesamt 12GB erweitert wurde. Zum Thema Dual Chanel hat mir dieses Video wirklich weiter geholfen und einige Unklarheiten beseitigt.

Als nächste Umbaumaßnahme war der Kühler dran. Dafür hab ich mir den „be quiet shadow rock 2“ geholt. Leider musste ich gleich mal zu Beginn feststellen, das die Montage doch nicht „mal einfach so“ gemacht war. Das Board musste bei meinen Antec 300 ausgebaut werden, da der Rahmen die Montage der Backplane verdeckt… Zeit mal den kompletten Computer sauber zu machen und das Kabelmanagement zu überdenken 🙂

Ich hab zusätzlich noch Löcher in das Gehäuse gebohrt; so kann ich den Kühler abnehmen ohne wieder das ganze Board ausbauen zu müssen. Die Schrauben können dann auch von hinten festgezogen werden. Eine lohnende Maßnahme, wie ich später feststellte.

Der Kühlkörper arbeitet mit den vielen feinen Lamellen sehr effektiv und ist bis 180W TDP ausgelegt. Da oben bereits schon ein 140er Gehäuselüfter verbaut ist, habe ich auf den CPU Lüfter komplett verzichtet.  Der mitgelieferte Lüfter lässt sich an allen vier Seiten einfach Montieren und austauschen; Toll konstruiert!

Im Leerlauf hält sich seither die Temperatur konstant bei 27°C. Bei Last bin ich noch nicht über 52°C gekommen; Raumtemperatur ist momentan ~19°C. Somit hat sich die Umbaumaßnahme wirklich gelohnt; der Rechner ist deutlich leiser. Einzig die Grafikkarte könnte jetzt noch etwas Leiser sein. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es im Sommer bei 27°C im Zimmer aussieht 🙂

Martin

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.