Neue Hardware: Thinkpad T60

Ein Notebook für die Berufsschule musste her. Da ich nur 400€ maximal zu Verfügung hatte, allerdings etwas robustes, leistungsstarkes und kleines zugleich wollte, stand ich nun vor einen Problem.

Im Angebot waren wieder reichlich Netbooks, die mit Intel N450 2x 1,66 GHz garnicht mal so schlecht da standen. Allerdings erfüllten diese einfach nicht den Anspruch an Robustheit und die Graka war meist auch nicht die beste (bis auf die neue nVidea ION) des weiteren fehlte meist ein DVD Laufwerk.
Zu dem Thema Robustheit eine kleiner Zurückblick:
Meine Schwester hatte meinen früheren Acer One A150 innerhalb von wenigen Monaten zu schrott verarbeitet. Das Display hatte nach einen Sturz auf Steinboden einen Schwarzen seitlichen Streifen und zeigte Inhalte teilweise doppelt an.
Ein Neugerät kam aus diesen Grund nicht in Frage. Ein guter Freund gab mir den Hinweis ein gebrauchtes Gerät von ITSCO zu bestellen, da seine Firma mit diesen Onlinehändler gute Erfahrungen gemacht hat. Also zögerte ich nicht lange und bestellte mir einen T60 mit 2x2GHz und ATI X1300. Wenige Tage später kam dann auch schon das Packtet an. Alles war gut Verpackt gewesen. Nach dem Auspacken war ich ebenfalls sehr Überrascht. Das Notebook war für gebrauchte Wahre in einen fast einwandfreien Zustand. Mit der Aussage „Optisch: kaum / wenig Gebrauchsspuren“ wirklich recht gehabt.

Nachdem XP endlich installiert war, ging es an die Treiber. Aber hier wurde es schwierig. Da ich ein Fan von einfachen und performanten Systemen bin, habe ich alle INF Treiber natürlich manuell installiert. Einzig und allein der Chipsatztreiber wurde mit Installer installiert.

Treiber für das T60 2008 GAG in der Übersicht:

  • Intel(R) Matrix Storage Manager Driver für ICH7M (iaahci.inf)
  • ACPI ThinkPad Power Management (IBMPMDRV.inf)
  • Intel(R) Chipsatz 945 Express Treiber
  • SM Bus Controller |  INF Update Utility (Setup.exe da mehrere Treiber)
  • Atmel TPM Device
    Gerät an LPC Interface Controller – 27B9 (ATMELTPM.INF)
  • ATI Mobility Radeon X1300 (CX_90748.inf)
  • SoundMAX Hd Audio AD1981 HD Codec (ADIHDAUD.inf)
  • ThinkPad 56K Modem (Tkp0588k.inf)
  • Intel PRO/Wireless 3945ABG WLAN (NETw5x32.INF)
  • Intel PRO/1000 PL Ethernet (e1e5132.inf)
  • UltraNav Treiber (Nicht unbedingt erforderlich)
  • Bluetooth Treiber (wenn Hardware vorhanden)
  • IRDA Infrarot Teiber (in Win enthalten)
  • PCMCIA Treiber (in Win enthalten)

Alle Treiber befinden sich auf der Lenovo Support Seite des T60ers.

Zu guter Letzt blieb noch ein Unbekanntes Gerät übrig: wie sich herausstellte handelte es sich um einen Atmel-Treiber.

Nach einigen hin und her hat nun alles Funktioniert. Ich bin nun voll und ganz mit diesen Laptop zufrieden 😉

Martin, PFVF.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.